Ein Lungenfunktionstest (Spirometrie) dient der Diagnostik von Erkrankungen der Lunge und Atemwege. Die Spirometrie wird sowohl zur Diagnostik als auch zur Verlaufs-, beziehungsweise Therapieerfolgskontrolle verschiedener Erkrankungen verwendet (beispielsweise Asthma und COPD). Der Patient atmet entsprechend den Anweisungen der medizinischen Fachangestellten durch ein Mundstück. Hierbei werden verschiedene Werte, die Aussage über die Funktionsfähigkeit der Lunge geben, ermittelt.